Nach vielen Überlegungen und Änderungen war es am Montag, 09.11.20 soweit.

Das St. Martinsfest im Waldzwerge-Kindergarten. Jedes Kind hatte vorab im Kindergarten seine eigene Laterne gebastelt, die am heutigen Tage, wenn auch im hellen, strahlen durfte.

Die Kinder und Erzieherinnen begannen mit einem gemeinsamen Frühstück in heimeliger Atmosphäre. Natürlich gab es für jeden einen frischen Weckmann. Gut gestärkt zogen danach alle Waldzwerge mit Ihren Laternen in den Garten und sangen kräftig Martinslieder.

Und siehe da… auf der großen Wiese des Seniorenheimes saß der frierende Bettler. Die Kinder versammelten sich im Halbkreis um ihn herum und da zog auch schon der St. Martin aus seinem großen Pferd ein.

Es wurde die Martinsgeschichte erzählt und das Rollenspiel nachgespielt. Im Anschluss zogen die Kinder am St. Martin vorbei, winkten ihm zu und machten sich auf auf dem Weg eine Runde über das Außengelände des Seniorenheimes zu ziehen. Es wurde kräftig gesungen, so dass auch einige Bewohner an die Fenster oder auf die Balkone traten, um den bunten Geschehen zuzuschauen, zu winken und auch mitzusingen.

Und so nahm ein wunderschöner, wenn auch anderer Martinstag sein Ende.

Hier ein paar Eindrücke: